Sonntag, 28. August 2011

Äsche aus der Ammer


Auch wenn es kein Riese ist, etwas ganz besonderes in dem kleinen Wiesenbach. Hoffentlich vermehrt sie sich und wächst zu einer Kapitalen heran.


















Die Fliege, mit der ich die Äsche fangen konnte habe ich leider im Wasser hängen lassen. Aber eine Fliege, die Äschen fängt, wird sofort ersetzt. Ein 14er Haken, Tungstenkopf, Bleiunterwicklung und die Fliege ist am Grund. Der Korper ist aus drei Strängen Pfauengras gebunden. Hinter dem Kopf habe ich ein paar Windungen orangenes Dubbing gewickelt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten