Donnerstag, 26. August 2010

Saltwater Flyfishing - Australian Salmon

Australian Salmon ist in Neuseeland besser bekannt als Kahawai und ein sehr beliebter Sport und Speisefisch. Er konzentriert sich in den Sommermonaten gerne in den Flussmündungen, daher wahrscheinlich der Name, und ist deshalb auch vom Land sehr gut für den Fliegenfischer erreichbar.
Als wir wieder einmal mit dem Boot draußen waren, konnte ich es mir natürlich nicht verkneifen meine #8ter Fliegenrute einzupacken und hatte auch diesmal das große Glück sie endlich einmal auszupacken zu dürfen.
Das Wetter spielte mit, der Wind war schwach und der Wellengang mäßig, zudem raubte unter uns, in ca. 5 m Tiefe, eine große Schule Kahawais.
Ich baute meine Rute auf, montierte 2m 10kg Vorfach, drehte die Bremse fast komplett zu und knüpfte einen schweren weiß-gelben Streamer an, nun war ich gerüstet den Kampf aufzunehmen.
Ich positionierte mich im Bug des Bootes und ließ meinen Streamer langsam in die Tiefe sinken. So konnte ich gebannt beobachtet, wie der Streamer in dem glasklaren Wasser, den Torpedo gleich herum schießenden Kahawais entgegen schwebte.
Der Streamer war nur noch schemenhaft zu erkennen und dann plötzlich weg! BISS! Dachte ich und schlug an! Auf das was sich dann passierte, war ich nicht vorbereitet. Meine #8ter Rute bog sich zum Halbkreis und die Schnur raste von meiner DC4.
Ich stemmte mich dagegen und konnte es nicht fassen, die Bremse war doch komplett zugedreht und jetzt bin ich schon im Backing, unglaublich juble ich und versuche etwas Schnur zu gewinnen. Der ca. 4 kg schwere Kahawai zieht mir mehrmals bis ins Backing und ich habe Mühe den hervorragenden Kämpfer zu bändigen.
Als ich den Fisch nach ca. 10 Minuten lande, schmerzt mein Arm und mein Herz schlägt wie verrückt.
Ich versorge den Fisch und lasse sogleich meinen Streamer wieder in die Tiefe absinken.













Keine Kommentare:

Kommentar posten